Ausklang 2007

Wäre lügen so schwer wie Steine tragen,
so würde jeder die Wahrheit sagen.
Deutsches Sprichwort

Es kann der größte Künstler nichts ersinnen, was unter seiner Fläche nicht der Marmor in sich enthielt‘, und nur die Hand, die ganz dem Geist gehorcht, erreicht das Bild im Steine.
Michelangelo,

Wer Frieden hält und Steine sammelt, wird eine Zeit finden, sie zu werfen.
Aus Portugal

Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.

Wohin? – Darauf kommt es natürlich an.
Man Kann Steine in einen See oder Fluss werfen. Sofern kein Schwimmer in der Nähe ist. Das macht sogar Spass. Je nachdem wie man wirft springen und flitzen sie sogar übers Wasser.
Wer natürlich im Glashaus sitzt sollte es sich genau überlegen.
Sitzen wir nicht alle mehr oder weniger im Glashaus?
Werfen wir nicht alle auf unsere Weise oft unnötig mit Steinen. Brauchen wir das wirklich.
Wurden nicht schon zu viele Steine geworfen?
Leider werden sogar in unserer Zeit noch Menschen zu Tode gesteinigt.
Es ist höchste Zeit mit Steinen was vernünftiges zu Schaffen.
Gesteine begleiten uns durch unser tägliches Leben.
In fast Allem ist Stein.
Wer von uns könnte den ersten Stein werfen?
Ich nehme mir auf jeden Fall für das Jahr 2008 vor, weniger Steine zu werfen ( ganz werde ich es noch nicht schaffen),da ich kenne ich mich zu gut.
Keine Steine anderen in den Weg zu legen, sondern sie zu sammeln und sinnvoll zu verbauen.

Dazu noch ein Witz damit nicht alles so abgehoben wird.

Jesus sagt:“Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.“ Zack – kommt von hinten ein Stein geflogen. Jesus dreht sich verwundert um, schaut und sagt: Mann, MAMAAA!!

aus-1.jpg aus-2.jpg aus-3.jpg

Hinterlasse eine Antwort