Johann Wolfgang von Goethe, (1749 – 1832)

So überschlägt sich die Zeit wie ein Stein vom Berge herunter, und man weiß nicht, wo sie hinkommt und wo man ist.

marz7.jpg marz72.jpg marz-73.jpg

Hinterlasse eine Antwort