Gesteinsbildende Minerale

Gesteinsbildende Minerale
Von der Vielfalt der über 100 Elemente sind es weniger als 10, die wesentlich an der Zusammensetzung der Gesteine der Erdkruste beteiligt sind,

so entsprechen die 8 Elemente: O , Si , Al , Fe , Ca , Na , und Mg bereits fast 99 %. Aus ihren Verknüpfungen entstehen die häufigsten Minerale der Erdkruste, nämlich 72% (Feldspäte etwa 60% und Quarz etwa 12%). Doch so können selbst aus so einfachen Verbindungen wie SiO2,(Quarz) , je nach Bildungsweise völlig unterschiedliche Minerale entstehen. Sie sind chemisch allesamt SiO2. Die quantitativ wichtigsten, am Aufbau der Erdkruste beteiligten Mineralgruppen sind die Silikate.
Die Erdkruste besteht nach Abschätzungen im wesentlichen aus magmatischen und metamorphen Gesteinen ( 95% ). Tonschiefer bilden mit 4%,Sandsteine mit 0,75% und Kalksteine mit 0,25% die restlichen 5%.
Durchschnittliche mineralogische Zusammensetzung von Magmatiten bzw.Metammorphiten der Erdkruste,( nach Mason und Moore 1985 Feldspäte 60%, Pyroxene und Amphibole 17%, Quarz 12%, Glimmer 4%.

Hinterlasse eine Antwort