Archiv für Juli 2009

ANTOINE DE SAINT EXUPERY

Montag, 27. Juli 2009

“Und ich habe viel über die Kinder nachgedacht, die mit ihren weißen Kieseln spielen und sie verwandeln: Sieh doch, sagen sie, dort marschiert ein Heer und dort sind die Herden: Der Vorübergehende aber, der nur Steine sieht, weiß nichts vom Reichtum ihrer Herzen.“

ANTOINE DE SAINT EXUPERY

Aus dem Zen-Buddhismus

Sonntag, 26. Juli 2009

Meister Hogen sagte zu einem Mönch:

„Sieh dir diesen Felsbrocken an.
Ist er in deinem Geist oder außerhalb?“

Der Mönch antwortete:
„Nach der buddhistischen Lehre
ist alles Projektion des Geistes,
also nehme ich an, daß er in meinem Geiste ist.“

Hogen sagte:
„Ist es nicht beschwerlich, solch einen schweren Stein mit dir herumzuschleppen?“

Adalbert Ludwig Balling

Sonntag, 26. Juli 2009

Freude ist
wie ein Stein,
der,
ins Wasser geworfen,
immer größere Kreise zieht.

Dr. Carl Peter Fröhling

Freitag, 24. Juli 2009

Aus dem Steine
dringt das Leben,
aus dem rissigen Gemäuer
Blume, Blatt und Baum.
Fruchtbar noch im Unfruchtbaren,
saugt das Leben,
stark und heiter,
groß und hell sich
mühelos ins
Licht hinein.