Ein Gedicht von Ilse

ich gehe
nicht durch die Straßen
gehe nicht
über Wiesen und Felder
ich geh
durch die Zeit
halte inne
wenn ein Stein
auf dem Weg
durch die Zeit liegt
stoße an
halte inne
hebe ihn auf
betaste ihn vorsichtig
wie fühlt er sich an?
der Stein
ist der Name
für das
was gerade
geschah und geschieht
beim Gehen
durch die raumlose Zeit
erkenne ich mich
im Stein
wieder

Hinterlasse eine Antwort