Herbsttag im Stein -Reich

Habe den gestrigen lauen Herbsttag genützt und im Stein – Reich verbracht. Nach über 7 Jahren haben viele Steine mittlerweile durch die Witterung Sprünge und breite Risse. Manche brechen gerade auseinander,andere sind auseinander gebrochen. Aber es ist immer noch nichts eingestürzt. Da bin ich mal gespannt, wie das ein oder andere Bauwerk den Winter übersteht.
Doch so ist das im Leben eines Steines. Er verändert sich ständig. Hier oben bei meinen Steinen kann ich das an vielen Stellen beobachten. Manche Steine sind total zerbröselt. Lösen sich scheinbar ins Nichts auf. Doch nur scheinbar. Irgendwie finden sie wieder einen Platz im grossen Kreislauf des Werdens und Vergehens.

4 Antworten zu “Herbsttag im Stein -Reich”

  1. Stanislaus Klemm sagt:

    Lieber Peter,
    zum Vergänglichkeitsthema Deines Steinreiches
    fällt mir ein tröstendes Sprichwort ein:

    „Alles, was wir sehen,
    wird einmal vergehen.
    Was wir nie gesehen,
    bleibt ewig bestehen.“

    Detlev Fleischhammel

  2. mARTina Jäger sagt:

    veränderung kann weh tun.
    und ein hauch des abschied nehmens
    birgt
    einmal die freude
    dem neugewonnenen
    entgegen zu sehen

    es ist november….

    ich werd dann auch mal nächste woche hingehen
    ins steinreich
    dein wille geschehe
    wie im herbst als auch im frühjahr ……

    martina

  3. mARTina Jäger sagt:

    was ich grad von nem freund erhalten hab, peter, schau mal nach…

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ferdinand_Cheval

  4. Leela Steber/die Traumproduktion sagt:

    Lieber Peter Baumann, bin ganz begeistert von Ihrer Arbeit. Schön, dass es Sie gibt auf dieser Erde und das Sie die Kinder von Mutter Erde hüten und Bewusstsein darüber in die Welt bringen. Liebe Grüsse vom Bodensee. Leela Steber

Hinterlasse eine Antwort