Archiv für Oktober 2011

Tarot-Garten

Mittwoch, 26. Oktober 2011

Karte Nr.12. Der Hängende

Der Gehängte hat zu allen Zeiten  Dichter und Künstler fasziniert.

T.S.Eliot bezog sich auf ihn in seiner Dichtung“The Waste Land“. Geheimnisvoll und merkdeutig ,hängt die Figur an ihrem Fuss.Was soll das bedeuten? In dieser Lage sieht der Hängende die Welt auf dem Kopf,das heisst in Neuer Weise.Dies Karte stellt auch das Mitleid dar.

Traditionelle Bedeutung:Krise,Schwierigkeiten,Bewusstseinserweiterung,Erlösung,Vertrauen,Hingabe,  Blockade,Krankheit,Ruhe.

Um die Aufforderung,die Dinge und Menschen aus einem veränderten Blickwinkel zu betrachten und wahrzunehmen.

Tarot-Garten

Dienstag, 25. Oktober 2011

Der Turm von Babel

Niki:”Manche nennen diese Karte “Das Haus Gottes” oder”Zerstörung”. Sie stellt die materiellen und geistigen Konstrukte dar,die eines festen Fundaments entbehren.Der Turm ist nicht negativ,sondern er vermittelt auch eine Lektion. Komlexe geistige Konstruktionen werden zusammenbrechen.Wir müssen unsere geistigen Barrieren einreissen um unseren Blick zu erweitern. Jean Tinguely schuf die symbolische Skulptur des Blitzes, der den Turm zerstört.”

Im traditionellen Tarot hat die Karte Nr.16, der Turm folgende Bedeutung: Prüfung,Erkenntnis,Befreiung,Freiheit, Durchbruch,Umbruch,Bewusstsein,Aufbruch,Katastrofe,Bewußtseinsveränderung.
Um die Zerstörung und Erneuerung alter Gewohnheiten,Formen,Verhaltensweisen und die Auflösung festgeahrener Situationen.

Tarot-Garten

Montag, 24. Oktober 2011

Die Karte Nr.13, Der Tod.Der Tod ist das grosse Geheimnis des Lebens. Ohne Tod hätte das Leben keinen Sinn. Mit ihrem Werkzeug trägt die Sensenfrau dazu bei,neue Blumen wachsen zu lassen. Die Karte des Todes ist die Karte der Erneuerung. Im Bewusstsein des Todes zu leben, ist eine Weise, sich nicht von den Eitelkeiten des Lebens gängeln zu lassen.(Niki)

Traditionelle Bedeutung: Abschied,Trauer,Wehmut,Schmerz, Abschluss,Trennung,Veränderung,Umwandlung, Endgültigkeit,Überwindung,Vergänglichkeit.
Um das Ende eines Lebensabschnittes oder einer bestimmten Entwicklungsphase. Um einen Neuanfang. Altes,Überkommends aufgeben,hinter sich lassen.Sich auf neue Erfahrungen einlassen.

Tarot-Garten

Sonntag, 23. Oktober 2011

Die Karte Nr.3, die Kaiserin. Niki:”Die Kaiserin ist die grosse Göttin. Sie ist Himmelskönigin,Mutter,Hure, Emotion,heilige Magie und Kultur. Die Kaiserin habe ich als Shhinnx gestaltet.Jahrelang lebte ich in dieser beschützenden Mutter. Hier fanden meine Besprechungen mit der Arbeitsequie statt.hier tranken wir kaffee undTee.Auf alle übte sie eine fatale Anziehungskraft aus.”

Im tradizionellen Tarot trägt die Karte auch den Namen “Die Herrscherin”.

Im Spiel bedeutet diese Karte Wachstum,Veränderung,Neubeginn,Sinnlichkeit,Leidenschaft,Gefühle,Mütterlichkeit,Fürsorge, Liebe,Fruchtbarkeit,Kraft,Schönheit,Weisheit,Frieden,Vertrauen,Üppigkeit.