Archiv für die Kategorie ‘Rund um den Stein’

Blutstein

Dienstag, 29. September 2009

blutstein
Eine Hörbeispiel von meinem Steinfreund Stanislaus Klemm.

Rosenquarz 3

Dienstag, 09. Dezember 2008

Da habe ich noch einen Artikel zum Rosenquarz im Netzt gefunden.

Wenn dieser rosa Quarz wirkich so eine Kraft hat, dann sollte man doch jedem Menschen einen Rosenquarz um den Hals hängen. Eigentlich müsste sich die Welt schlagartig zum Guten wenden. Aber leider glaube ich nicht so recht daran. So einfach gehts dann doch nicht.

Der Rosenquarz…
gehört zur Familie der Quarze – Vorkommen in Brasilien, Namibia, Kenia, Madagaskar.
Der, in allen rosafarbenen Tönungen vorkommende Rosenquarz, strahlt Sanftheit aus, wobei uns deutlich wird, das Zartheit und Sanftheit unendlich starke Mächte sind.
Der Rosenquarz führt uns an unser Urvertrauen und die Zuversicht, er treibt uns mit liebevoller Geduld sanft voran.
Wenn ein Stein, ein aus welchem Grund auch immer, ein verschlossenes Herz öffnen kann, dann sicher der Rosenquarz.
Er ist der Stein für jede Form von innerer Entwicklung und Entfaltung.
Der Rosenquarz nimmt uns unsere Ängste, heilt die seelischen Wunden des Herzens, fördert die Fähigkeit des Akzeptierens und die Fähigkeit wieder zu lieben.
Er gibt uns Zärtlichkeit Weichheit und Offenheit in unsere Gefühlswelt.
Er bringt Menschen die sich zu sehr verhärtet haben, wieder dazu, Vertrauen zu fassen, liebevoller, verzeihender und friedlicher zu werden.
Als Stein des Künstlers belebt er unsere Phantasie und das schöpferische Denken.
Der Rosenquarz stärkt das Herz, den Kreislauf und die Blutgefäße. Er wirkt auf Nieren, Leber, Knochenmark und reinigt das Blut. Der Rosenquarz hilft Hämatome abzubauen und rheumatisch bedingte Schmerzen lassen sich lindern und heilen.
Er unterstützt bei Frauen die Eierstöcke und verhilft zur Fruchtbarkeit.
Er hilft Narben zu enthärten, und hilft auch Wunden, sowie schmerzende Knochen zu heilen. Er behebt Depressionen, Schlaflosigkeit und stärkt das parasympathische Nervensystem. Zudem ist der Rosenquarz ein kräftiger Schutz gegen vielerlei Strahleneinflüsse, wie Erdstrahlen, Wasseradern, elektromagnetische Felder.
Er gehört zum Sternzeichen des Stiers, der Fische und der Waage.
Man ordnet ihn dem Herz-Chakra zu. Er fördert die Heilung des Herzens von emotionalen Verletzungen.
Durch ihn erfahren wir die wirkliche Liebe und werden vor falscher Liebe und unwahren Freunden beschützt.
Er schenkt uns Liebe, Zärtlichkeit und mehr Zufriedenheit mit uns selbst und unseren Mitmenschen.
Der Rosenquarz wird unter fließendem lauwarmen Wasser gereinigt und entladen. Anschließend für einige Stunden an der Sonne oder in einer Gruppe von Bergkristall und evtl. Amethyst aufladen.

Rosenquarz 2

Montag, 08. Dezember 2008

Da der Stein ja so viele Fähigkeiten hat, werde ich in den nächsten Tagen mal weiterforschen und weitersuchen, was ich noch alles  über ihn finde.

Ob der Rosenquarz diese Wirkungen auch alle hat, muss jeder für sich herausfinden. Ich werde mir in den nächsten Tagen einen Kleinen in die  Hosentasche stecken und schauen wie sich mein Zustand verändert.

Rosenquarz
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Rosenquarz ist eine Varietät des Minerals Quarz. Er besitzt eine rosarote Färbung, ist milchig-trüb bis durchscheinend und tritt meist in körnigen Aggregaten auf.
Rosenquarz bestimmter Lokalitäten verliert seine Farbe durch Einwirkung von Sonnenlicht, während Rosenquarze anderer Lagerstätten, auch nachdem sie 50 Jahre dem Sonnenlicht ausgesetzt waren, ihre Farbe behalten haben. Beim Erhitzen über 575 °C verliert Rosenquarz seine Farbe.
Neben den immer vorhandenen Einschlüssen feinster Fasern von einem Dumortierit-ähnlichem Mineral finden sich häufig feinste Rutilnadeln. Beide Mineraleinschlüsse sind oft senkrecht zur Prismenachse (kristallographischen c-Achse) orientiert in den Quarz eingewachsen und für den gelegentlich beobachteten Asterismus des Rosenquarzes verantwortlich.
Rosa Quarz: Idiomorphe Kristalle (Kristalle mit regulär entwickelten Flächen) sind äußerst selten und frei von trübenden Einschlüssen. Die Farbe verblasst bei Einwirkung von UV-Licht und beim Erhitzen über 200 °C.
Rosenquarz wird üblicherweise zu Schmucksteinen und Kunstgegenständen verarbeitet.
Die Ursachen der rosa Farbe von derbem, trübem Rosenquarz und klarem Rosa Quarz sind unterschiedlich.
Die Farbursache von trüben Rosenquarz war lange umstritten und viele Ursachen wurden diskutiert, so z. B. Einbau von Mangan oder manganhaltigen Mineralen, Lichtstreuung an feinsten Rutileinschlüssen, Einschlusse von rosafarbenen Mineralen oder Wechselwirkung von Eisen- und Titanionen im Quarz. Neuere Untersuchungen konnten belegen, dass feinste Einschlüsse von einem faserigen Dumortierit-ähnlichem Mineral Rosenquarz seine Farbe verleihen. Dumortierit, ein Borsilikat, ist durch gekoppelten Einbau von Spuren von Eisen und Titan rosa gefärbt.
Klare Kristalle von Rosa Quarz erhalten ihre Farbe nicht durch Einschlüsse sondern durch den gekoppelten Einbau von Aluminium und Phosphor in die Quarzstruktur und nachfolgende Bestrahlung. Quelle ionisierender Strahlung ist im allgemeinen der Zerfall des radioaktiven Kaliumisotops 40K.
Rosenquarz
Rosenquarz findet sich in granitischen Pegmatiten, wo er zusammen mit Kalifeldspat, Schörl, Cassiterit, Beryll und Phosphatmineralen vorkommt. Weiterhin findet sich Rosenquarz in massiven hydrothermalen Quarzgängen.
Klare, ideomorphe Kristalle von Rosa Quarz sind sehr selten. Bekannt ist z. B. das Vorkommen im Sapucaia Pegmatit in Minas Gerais, Brasilien.
In der Esoterik gilt Rosenquarz als starkes Symbol für Liebe und Fruchtbarkeit. Es soll körperliche und geistige Schwächen des Liebeslebens heilen. Andere Quellen sprechen auch von der Wirkung als Strahlenabsorber (Wasseradern, Computerstrahlen). Für beides gibt es keine wissenschaftlichen Belege.
Warnhinweis
Auch wenn im Internet gelegentlich zu lesen ist, man könne dies ruhig tun: Rosenquarz darf man auf keinen Fall als Aufguss-Steine für einen Saunaofen verwenden! Durch die große Hitze werden von dem sehr spröden Stein immer wieder Bruchstücke abgesprengt, und zwar selbst dann, wenn man keinen Aufguss macht, das Material also nicht abgeschreckt wird. Dabei kann sogar so viel kinetische Energie frei werden, dass die manchmal messerscharfen Splitter quer durch die Saunakabine fliegen. Da Rosenquarz zu den härtesten Materialien überhaupt gehört, kann dies zu ernsten Verletzungen führen! Auch ohne dies wird man an Aufguss-Steinen aus Rosenquarz keine Freude haben, da sie unter starker Hitzeeinwirkung schnell zerfallen und ihre schöne rosa Färbung verlieren.

Rosenquarz

Sonntag, 07. Dezember 2008

Mit seinem Namen beschreibt der Rosenquarz seine mineralische Zusammensetzung und seine Farbe. Rosenquarz ist eine Varietät des Minerals Quarz. Er besitzt eine rosarote Färbung, ist milch-trüb bis durchscheinend rosa.
Rosenquarz findet man meist in Quarzgängen. Sind diese Klüfte groß genug und die Bedingungen ideal,können sich große Kristalle bilden. Seit der Antike wird Rosenquarz, auch “ Rosenstein”,”Liebesstein” oder Herzstein genannt, als Stein der Liebe und des Herzens verehrt. die Griechen und die Römer glaubten,dass die Götter den Rosenquarz einst auf die Erde brachten. Bis heute wird der Rosenquarz weiterhin für seine Schönheit und Heilkraft geschätzt. Mit dem Stein und seiner Farbe werden Jugendlichkeit und Unbefangenheit verbunden. Er stärkt das herz und fördert romantische Gefühle. Er versöhnt,beruhigt,tröstet,fördert Freude und Glück und weicht Verhärtungen auf. Auch Liebeskummer soll er lindern. Rosenquarz stärkt den Sinn für Harmonie und alles Schöne und hilft,zwischen widerstrebenden Kräften einen Ausgleich zu finden.Er hilft dem Menschen,seine eigenen Bedürfnisse zu entdecken und seine Talente zu entfalten, er belebt die schöpferische Kraft der Fantasie.
Rosenquarz wird auch zur Abwehr von Elektrosmog, Erd – und Wasserstrahlen eingesetzt. Ein Rosenquarz am Computerplatz soll vor Augenermüdung und Kopfschmerzen schützen.
Andrea Frommherz